Durchschlag

Von Monika Jarju

Die Stahlkugel durchschlug geräuschlos den Fußboden. Ich starrte verdutzt auf das Loch. Dann ging ich hinunter in den Keller, wo zwei Männer, vielleicht waren es Mönche, auf dem sandigen Zementboden saßen und beteten. Ich entdeckte eine Vertiefung im Sand und fragte den einen, wo die Kugel aufgeschlagen wäre. Er deutete auf die Kuhle. Ich trat näher, dann sah ich das Loch. Die Kugel hatte den Kellerboden durchschlagen. Wie besessen fing ich an zu graben. Im Nachhinein erscheint mir die Sache unbegreiflich. Ich hatte nicht die geringste Ahnung von der ungeheuren Schlagkraft, als der Freund meine Stahlkugel in die Hand nahm – ihr Durchmesser betrug 10 Zentimeter – und sie mit Wucht auf die Dielen warf.

©2021 Monika Jarju
Alle Rechte vorbehalten