Ikarus 2.0

Von Hans Peter Flückiger

Auf Kreta hab ich für den Minotaurus ein Verliess gebaut.
Und wenn er in diesem auch wütend schnaubt,
meine Beziehung zu König Milos ist auf Sand gebaut.

Es tut mir in der Seele weh,
wenn ich verlassen an des Meeres Ufer steh‘.
Ob ich noch einmal das andere Ufer seh‘?

Sicher, denn ich bin der weise Dadälus
der sich so was nicht bieten lassen muss,
bin ich doch geschickt zu knacken jede Nuss.

Wenn Milos auch Land und Meer bewacht.
Ha, daran hat er nicht gedacht.
Über den Himmel hat er keine Macht.

Komm Ikarus, ich hab‘ ‘nen Plan.
bring Federn, Wachs – wir fangen an
und machen uns zum Flügelmann.

Vom höchsten Berg fliegen wir los.
Ich sage dir mein Sohn, das wird famos.
Wir schreiben Geschichte, riesengross.

Ich fürchte Vater, das kommt nicht gut.
Soll ich schon als Jüngling lassen mein Blut?
Du kennst ja meinen Übermut.

*

© 2022 Hans Peter Flückiger
Alle Rechte vorbehalten

https://geschichten-gegen-langeweile.com